Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Das Institut
Sie sind hier: Startseite / Das Institut

Das Institut

Im Juni 2003 erhielt Professor Dr. rer. nat. Brunhilde Wirth den Ruf an das neu gegründete Institut für Humangenetik der Uniklinik Köln mit Betriebsbeginn im Mai 2004. Die Einrichtung ging mit 23 Mitarbeitern an den Start, zurzeit sind es über 50. Nachdem Prof. Dr. Christian Kubisch (im Institut ab 2005) den Ruf auf die W3-Professur am Institut für Humangenetik in Ulm angenommen hat, wurde im August 2012 Dr. med. Bernd Wollnik auf die Professur für medizinische Genetik berufen. Prof. Bernd Wollnik leitete zusätzlich das von ihm neu gegründete Zentrum für seltene Erkrankungen an der Kölner Uniklinik. Seit Herbst 2015 ist Prof. Bernd Wollnik Direktor des Instituts für Humangenetik der Universität Göttingen.

Tätigkeitsschwerpunkte des Instituts sind die Forschung, Lehre, molekulargenetische Diagnostik und humangenetische Beratung. Die sechs Arbeitsgruppen des Instituts erforschen mit modernsten Methoden in nationalen und internationalen Verbünden die Ursachen genetisch bedingter Erkrankungen. Besondere Schwerpunkte sind neuromuskuläre Erkrankungen, muskuläre Erkrankungen, Nierenerkrankungen, skelettale Erkrankungen, Lipidstoffwechselerkrankungen sowie ungeklärte Syndrome.

Die Brückenfunktion des Institutes zwischen der Medizinischen und der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln signalisiert die enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Fakultäten. Prof. Brunhilde Wirth lehrt an beiden Fakultäten und verfügt zusätzlich zum Promotionsrecht an der Medizinischen Fakultät auch über das Promotionsrecht zum Dr. rer. nat. an der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Alle wissenschaftlichen Mitarbeiter beteiligen sich an der Lehre. Mit viel Spaß versuchen wir, den Medizinstudenten/innen die Humangenetik als übergreifendes und zukunftsrelevantes Fach zu vermitteln.

Dr. med. Phil. Raoul Heller leitet die genetische Beratung. Um Patienten klinisch und genetisch umfassend zu betreuen, wurden mit der Kinderklinik, der Endokrinologie, der Kardiologie und der Kinder-/Nephrologie gemeinsame Sprechstunden zu neuromuskulären Erkrankungen, zur Osteogenesis imperfecta, zu Lipidstoffwechselerkrankungen, zum Marfan-Syndrom und zu Nierenerkrankungen eingerichtet.

Seit 2009 erfolgt ein Teil der humangenetischen Leistungen in Kooperation mit dem MVZ der Uniklinik Köln unter der Leitung von Prof. Dr. med. Christian Netzer, der seit Ende 2012 die Leitung der molekulargenetischen Diagnostik von Prof. Brunhilde Wirth übernommen hat. Am Institut wird ein breites Spektrum an genetischen Erkrankungen und Syndromen mit molekulargenetischen und molekular-zytogenetischen Methoden untersucht.

Zytogenetische Untersuchungen werden in Zusammenarbeit mit der Praxis für Humangenetik Dr. med. Dieter Meschede und Dr. rer. nat. Regine Schubert in Köln bearbeitet.

Das Institut verfügt in Kooperation mit der Praxis für Humangenetik Dr. med. Dieter Meschede und Dr. rer. nat. Regine Schubert über eine volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Humangenetik und zum Fachhumangenetiker (GfH).

Die Räumlichkeiten des Instituts befinden sich derzeit an zwei Standorten:

Frauenklinik, Gebäude 47, 9. Etage, Kerpener Str. 34, 50931 Köln
Hauptsitz des Instituts mit Poliklinik, Probeneingang für die Diagnostik, Büros, Seminarraum

ZMMK - Zentrum für Molekulare Medizin der Universität zu Köln, Gebäude 66, Robert-Koch-Str. 21, 50931 Köln (vis-à-vis vom Hauptsitz des Instituts)
Diagnostiklabore und Forschungslabore